August Kopisch und die Insel Capri

Vortrag von Dieter Richter

Der Name von August Kopisch ist – anders als in Deutschland – auf Capri praktisch jedermann bekannt. Zwei Gedenktafeln an prominenter Stelle erinnern an seine Entdeckung der Blauen Grotte am 17. August 1826. Es war nicht nur eine mutige Tat (man konnte die Höhle nur schwimmend erreichen, außerdem rankten sich finstere Legenden um das sogenannte Teufelsloch), es war auch ein Ereignis, das die bis dahin wenig besuchte kleine Insel im Golf von Neapel berühmt machen sollte. Der Vortrag von Dieter Richter, Kenner Capris und des Südens, widmet sich der Geschichte dieser Entdeckung, ihrer Bedeutung für die Bildsprache der romantischen Malerei und Literatur sowie ihren ›realen‹ Folgen für die Insel Capri selber. Bis heute lebt sie vom Mythos der ›blauen Insel‹. Und nicht zuletzt war und ist sie unter den Deutschen besonders beliebt – von den Capri-Fischern über die Caprihose bis zur Capri-Sonne.

Dieter Richter, geboren 1938 in Hof/Bayern, studierte Germanistik, Altphilologie und Theologie. Von 1972 bis 2004 lehrte er als Professor für Kritische Literaturgeschichte an der Universität Bremen. Er ist Verfasser zahlreicher kulturwissenschaftlicher Bücher.

Mehr Informationen

Vor 6 years gepostet

Categories