Impressionismus und Stadt

Ralph Gleis über ein zentrales Motiv

17. Mai – 15. September 2019
Alte Nationalgalerie, Berlin

Mit Gustave Caillebottes 1877 vollendetem Gemälde „Straße in Paris, Regenwetter“ („Rue de Paris, temps de pluie“) zieht nun eine Ikone des Impressionismus in die Alte Nationalgalerie ein. Es gilt als Hauptwerk des Künstlers und ist eines der Aushängeschilder des Art Institute of Chicago. Selten reiste das monumentale Gemälde bislang nach Europa, in Berlin ist es zum ersten Mal überhaupt zu sehen.

Caillebottes zukunftsweisendes Werk mit seinen nahezu lebensgroßen Figuren und der unkonventionellen Perspektive hat bis heute nichts von seiner suggestiven Anziehungskraft eingebüßt.

In unserer Expertenreihe spricht Ralph Gleis, Kurator der Ausstellung und Leiter der Alten Nationalgalerie, über verschiedene Themen der Ausstellung.

Vor 2 years gepostet

Technique

Categories